Mette Ingvartsen (DK/BE), Choreographin und Tänzerin, lebt und arbeitet in Rennes und Brüssel. 2004 schloss sie ihr Studium bei P.A.R.T.S. ab und entwickelt seit 2002 eigene Projekte, u.a. ›Manual Focus‹, ›50/50‹, ›to come‹, ›Why We Love Action‹, ›It’s in the air‹ und das YouTube-Projekt ›Where is my privacy‹. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit Perspektivenwechsel und der Wahrnehmung des Körpers in unterschiedlichen Präsentationsrahmen. Neben ihrem künstlerischen Schaffen arbeitet Mette Ingvartsen an Rechercheprojekten zu Produktionsfragen der Performing Arts mit. So wirkte sie 2008 an einem Projekt mit Jan Ritsema und Bojana Cvejic mit und nahm an dem von Xavier Le Roy und Bojana Cvejic initiierten ›6M1L – SIX MONTHS ONE LOCATION‹ teil. Sie ist außerdem Mitglied des Kollektivs COCO’S, das 2008 die Arbeit ›Breeding, Brains and Beauty‹ präsentierte. Ihre Arbeiten ›Giant City‹ und ›Evaporated Landscapes‹, die beide 2010 bei PACT Zollverein zu sehen waren, sowie die Produktion ›The Artificial Nature Project‹, die 2012 bei PACT uraufgeführt wurde, befassen sich mit der Idee künstlicher Natur. Auch ›69 positions‹, erster Teil ihrer Reihe ›Red Pieces‹ zu Überlegungen über die politischen Dimensionen von Sexualität, feierte seine Uraufführung im Oktober 2014 bei PACT Zollverein. Mit ›7 pleasures‹ folgte im April 2016 der zweite Teil der Reihe. Mette Ingvartsen ist Teil des künstlerischen Teams der Volksbühne in Berlin unter der Leitung von Chris Dercon.

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein